Zum Verwechseln ähnlich | Truckerhaus
Mi., 18. März, 19:30 Uhr

Zum Verwechseln ähnlich

Karten

Kinomittwoch in Kooperation mit EU XXL Die Reihe

Frankreich 2016, 95 Min
Deutsche Fassung
Spielfilm

Paul und Sali wünschen sich mehr als alles ande­re ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klin­gelt das Telefon: der klei­ne Benjamin könn­te neue Eltern gebrau­chen. Das Baby ist hin­rei­ßend: süß, pfle­ge­leicht und – weiß! Paul und Sali sind auf den ers­ten Blick zwar etwas überrascht, doch sie ver­lie­ben sich sofort in den klei­nen Buben. Da der libe­ra­le Fortschritt der Welt Patchworkfamilien jeg­li­cher Couleur fest eta­bliert hat, sind sich Paul und Sali sicher, dass schwar­ze Eltern mit einem wei­ßen Baby offe­ne Türen ein­ren­nen wer­den. Doch als Sali beim Kinderarzt und auf dem Spielplatz stets nur für die Nanny gehal­ten wird und die sene­ga­le­si­schen Großeltern erst in eine Farbkrise und dann in eine Depression ver­fal­len, stel­len sie fest, dass die Welt doch nicht so bunt ist, wie sie dach­ten.

Regie: Lucien Jean-Baptiste
Drehbuch: Marie-Françoise Colombani
Kamera: Colin Wandersman
Mit: Aïssa Maïga, Lucien Jean-Baptiste, Zabou Breitman, Vincent Elbaz u.a.



Karten für Zum Verwechseln ähnlich
am Mi., 18. März, 19:30 Uhr hier reservieren:
(und an der Kassa zahlen)

€ 6,– (mit 4er Block € 4,50, mit 5er Block € 4,–)

Bitte holen Sie Ihre Karten bis spä­tes­tens 20 Minuten (Film: 5 Minuten) vor Beginn der Vorstellung an der Kasse ab. Zahlung an der Kasse. (Für reser­vier­te Karten gilt der Vorverkaufspreis.) Einlass 60 Minuten (Film: 30 Minuten) vor Vorstellungsbeginn bei frei­er Platzwahl


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen