Wolfgang Kühn und Andreas Nastl: "Fost-Viecha" | Truckerhaus
Fr., 23. Novem­ber, 19:30 Uhr

Wolfgang Kühn und Andreas Nastl: “Fost-Viecha”

Karten

LITERATUR UND MUSIK – Zwei Dialek­tau­toren machen gemein­same Sache. Wolf­gang Kühn und Andreas Nastl, bei­de Autoren mehrerer Büch­er und bei­de aus Lan­gen­lois, wagen sich im Ver­bund in die wun­der­same Welt der Tiere, par­don “Fast-Tiere” oder “Fost-Viecha”, wie es in ihrer Sprache heißt.
Vom soge­nan­nten “Ur-Fost-Viech”, der “Pis­ten­raupe” aus­ge­hend, die sich die (trau­rige) Frage stellt, ob aus ihr auch ein­mal ein Schmetter­ling wer­den wird, haben Kühn und Nastl über sechzig Fost-Viecha zusam­menge­tra­gen und stellen diese mit­tels Dialek­t­minia­turen lit­er­arisch vor. Die Reise führt über Autoschlangen, WC-Enten, Ramm­böcke, Ton­tauben, Hus­tinet­ten­bären, Amtss­chim­mel und Förder­sch­neck­en bis hin zu Wäsches­pin­nen und Schluck­specht­en.

Irmi Drexler (Vio­line) und Ker­stin Kar­gl (Akko­rdeon) begleit­en mit beza­ubern­den Melo­di­en aus der musikalis­chen Vielfalt Europas die amüsante, nicht tierisch ernst zu nehmende Reise in die bis­lang sträflich ver­nach­läs­sigte Welt der Fost – Viech­er.

Karten für Wolfgang Kühn und Andreas Nastl: “Fost-Viecha“
am Fr., 23. November, 19:30 Uhr hier reservieren:
(und an der Kassa zahlen)

Reservierun­gen sind für diese Ver­anstal­tung geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen