Thomas Franz-Riegler | Truckerhaus
Sa., 19. Januar, 19:30 Uhr

Thomas Franz-Riegler

Karten

„Jo eh!“

KABARETT – So is‘! Weils wahr is! Des ham­ma imma so gmocht! In Gesellschaft sol­cher Aussagen fühlt sich das „Jo eh!“ so rich­tig wohl. Schon seit Generationen wur­den damit Besserwisser mit visio­nä­ren Ideen außer Gefecht gesetzt, wäh­rend sie wei­ter­hin glaub­ten, im Recht gewe­sen zu sein. Jo eh! — Die mehr oder weni­ger char­man­te Art und Weise dem Gegenüber wider­wil­lig zuzu­stim­men, qua­si mit einem „JA“ ein „NEIN“ oder „SICHER NET“ unter­zu­ju­beln ohne es gleich an die gro­ße Glocke zu hän­gen. Was beim Essen die Fertigpizza ist in heik­len oder uner­wünsch­ten Gesprächen das „Jo eh!“. Es stellt einen nicht wirk­lich zufrie­den, aber der Hunger auf mehr ist vor­erst gestillt. Du könn­test wirk­lich mal wie­der etwas abneh­men! Jo eh! Hast schon gehört, jetzt ver­bie­tens das Rauchverbot! Jo eh! Und de Wochn zaht sich scho wie­da! …

… ein ver­gnüg­li­cher Abend, der zum Nachdenken und Mitsingen ein­lädt und bei dem Musik nicht nur ein Beiwerk, son­dern ein zen­tra­les Element dar­stellt. Thomas Franz-Riegler macht sich Gedanken und lässt die Zuseher dar­an teil­ha­ben. … Ein gelun­ge­ner Premierenabend …

Gregor Kucera, Wiener Zeitung

https://youtu.be/8PJwbPf-X7o

Karten für Thomas Franz-Riegler
am Sa., 19. Januar, 19:30 Uhr hier reservieren:
(und an der Kassa zahlen)

Reservierungen sind für die­se Veranstaltung geschlos­sen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen