Isabell Pannagl | Truckerhaus

Isabell Pannagl

Isabell Pan­nagl eröffnete am Son­ntag, 8. Sep­tem­ber 2019 mit einem ful­mi­nan­ten Auftritt die Herb­st­sai­son im Truck­er­haus in Guten­brunn! eDie Kabaret­tistin sorgt mit viel Witz und losem Mundw­erk mit ihrem vierten Pro­gramm „Noch immer alles neu“ für einen kurzweili­gen Son­nta­gnach­mit­tag. Nach ein­er sym­pa­this­chen Begrüßungsrunde, wobei sie nicht nur sich selb­st, son­dern auch die Besuch­er der ersten drei Rei­hen vorstellte, erzählte sie von ihren Hob­bys. Beson­ders das Reisen hat es ihr ange­tan. Vom gemein­samen Urlaub als Sin­gle mit einem Pärchen bis zum Umweg von Umog nach Umag mit dem Wohn­mo­bil war alles vertreten. Pan­nagl liebt auch kochen und essen. Sie ste­ht zu ihren weib­lichen Run­dun­gen und hofft, dass sie niemals eine Fußfes­sel benötigt — schließlich kön­nte nach ihrer Mes­sung ihr Knöchelum­fang zu stark sein. Außer­dem schildert sie sehr bild­haft, wie die Bade­hose zu ihrem Besitzer find­et, näm­lich wie ein Hund zum Her­rl. Apro­pos Fes­sel — gelun­gen war auch die Szene, bei der die Frei­willige Feuer­wehr aus­rück­en musste, um ihren Fre­und von den Hand­schellen am Bett zu befreien. Abschließend schilderte sie noch ihren Einkauf im Bau­markt, der in einem Kap­i­talver­brechen endet. Tem­por­e­ich und umrahmt von eini­gen eingängi­gen Liedern kon­nte Pan­nagl voll überzeu­gen — ein toller Erfolg!

Isabell Pan­nagl eröffnete am Son­ntag, 8. Sep­tem­ber 2019 mit einem ful­mi­nan­ten Auftritt die Herb­st­sai­son im Truck­er­haus in Gutenbrunn!Die Kabaret­tistin sorgt mit viel Witz und losem Mundw­erk mit ihrem vierten Pro­gramm „Noch immer alles neu“ für einen kurzweili­gen Son­nta­gnach­mit­tag. Nach ein­er sym­pa­this­chen Begrüßungsrunde, wobei sie nicht nur sich selb­st, son­dern auch die Besuch­er der ersten drei Rei­hen vorstellte, erzählte sie von ihren Hob­bys. Beson­ders das Reisen hat es ihr ange­tan. Vom gemein­samen Urlaub als Sin­gle mit einem Pärchen bis zum Umweg von Umog nach Umag mit dem Wohn­mo­bil war alles vertreten. Pan­nagl liebt auch kochen und essen. Sie ste­ht zu ihren weib­lichen Run­dun­gen und hofft, dass sie niemals eine Fußfes­sel benötigt — schließlich kön­nte nach ihrer Mes­sung ihr Knöchelum­fang zu stark sein. Außer­dem schildert sie sehr bild­haft, wie die Bade­hose zu ihrem Besitzer find­et, näm­lich wie ein Hund zum Her­rl. Apro­pos Fes­sel — gelun­gen war auch die Szene, bei der die Frei­willige Feuer­wehr aus­rück­en musste, um ihren Fre­und von den Hand­schellen am Bett zu befreien. Abschließend schildert sie noch ihren Einkauf im Bau­markt, der in einem Kap­i­talver­brechen endet. Tem­por­e­ich und umrahmt von eini­gen eingängi­gen Liedern kon­nte Pan­nagl voll überzeu­gen — ein toller Erfolg!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen