Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sa.Ha.Ra + Basma Jabr

23. November ’19 | 19:30

Musik, das sind wab­bern­de Luftmoleküle Frank Zappa

SA.HA.RA wab­bert mit heiß auf­ge­la­de­nen Molekülen aus nord­afri­ka­ni­schem Wüstensand, der auf öster­rei­chi­sche Wälder nie­der­reg­net. Die Luft wird bewegt durch den Rachenraum einer syri­schen Sängerin, die Kratzgeräusche einer Vorarlberger Violine, hart ange­schla­ge­ne Felle tune­si­scher Schafe und 88 auf­ge­spann­te und behäm­mer­te Saiten aus Niederösterreich.

SA.HA.RA ser­viert Stücke, gebo­ren aus der hei­ßen Luft von Triebwerken diver­ser Fluglinien, der Zeit der ägyp­ti­schen Pharaonenköniginnen, den schaum­ge­krön­ten Wellen der Ägäis und aus flir­ren­den Gesängen ara­bi­scher Ballungszentren.

SA.HA.RA voll­zieht einen „cul­tu­ral clash“ quer durch das Mittelmeer, das in der Antike als durch­läs­si­ger Kulturraum wahr­ge­nom­men wur­de, heu­te aber durch Gegensätze zwi­schen euro­päi­schen und ori­en­ta­li­schen Staaten cha­rak­te­ri­siert ist. Westliche Kompositionstechniken wer­den mit Elementen medi­ter­ra­ner und ara­bi­scher Musiktraditionen gemischt, Themen wie Flucht, Trance und Tanz bearbeitet.

Das Quartett will mit sei­nem Programm ein erfri­schen­des Statement set­zen: Es ist mög­lich, west­li­che und ara­bi­sche Ausdrucksformen – wie schon in den jüngst ver­gan­ge­nen Jahrtausenden – erneut mit­ein­an­der in Austausch und Dialog zu brin­gen. Orient und Okzident kön­nen mit gro­ßem Respekt für­ein­an­der fas­zi­nie­ren­de und das Publikum begeis­tern­de Synthesen zustan­de bringen.

Basma Jabr (Gesang)

Schreiber Andreas (vio­li­ne)… ist inter­na­tio­nal renom­mier­ter Jazzgeiger

SAmandi HAbib (ori­en­tal per­cus­sion, vocals)… ist Meister der ori­en­ta­li­schen Percussion

Huber HARAld (pia­no, com­po­si­ti­on)… ist Komponist der musi­ka­li­schen Vielfalt

Details 

Datum: 
23. November ’19
Zeit: 
19:30
Kategorie: